Herzlich willkommen auf der Website der Einhardschule

Adventskonzerte der Einhardschule

Schüler singen und spielen zu Advent und Weihnachten

Adventskonzert in der Basilika

Am Dienstag, den 19. Dezember 2017 findet das traditionelle Adventskonzert der Einhardschule um 20.00 Uhr in der Basilika statt, in dem der große Schulchor, das Orchester und das Blockflöten- und das Gitarrenensemble der Einhardschule zu hören sein werden. Das Orchester der Einhardschule Seligenstadt wird Teile aus Vivaldis „Gloria“ zur Einstimmung präsentieren. Außerdem ist noch ein Solokonzert mit zwei Violinen geplant. Das Blockflötenensemble wird unter anderem mit einem Arrangement von Leonard Cohens „Hallelujah die vorweihnachtliche Stimmung aufgreifen. Es folgt das Gitarrenensemble mit ruhigen stimmungsvollen Stücken.

Als Hauptwerk des Konzertabends in der Basilika wird der große Schulchor, unterstützt von einem Ehemaligen- und Elternchor zusammen mit den Mitgliedern der Gesangsklassen sechs Motetten von John Rutter zur Aufführung bringen. Außerdem präsentieren sie Teile aus der „Mass in blue“ von Will Todd sowie Stücke aus der „Latin Jazz Mass“ von Martin Völlinger zusammen mit einem professionellen Jazzensemble, bevor der Konzertabend mit einem gemeinsamen Adventslied ausklingt.

 

Advents- und Weihnachtskonzert der Musikensembles der Einhardschule im Riesen-Saal

Am Mittwoch, den 20. Dezember 2017 findet um 19.30 Uhr das diesjährige Advents- und Weihnachtskonzert der Musikensembles der Einhardschule im Riesen-Saal statt. Neben dem Chor der Jahrgangsstufe fünf und sechs sind auch die Gesangsklassen der Jahrgangsstufe fünf und das Instrumentalensemble mit dabei. Selbstverständlich runden D’Einhard und die Bigband mit toll arrangierten weihnachtlichen Werken den Konzertabend in gewohnter Weise ab.

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. Alle sind herzlich eingeladen.

Big Band der Einhardschule eröffnet den Erbacher Weihnachtsmarkt

Artikel von Adrian Berlenbach/ Fotos Marion Fischer

2017 12 01 18.26.03Seligenstadt, 5.12.2017. Ende November war es wieder soweit: Die Musik-AGS der Einhardschule begaben sich auf ihre alljährliche Probenfahrt. Die Big Band, das Gitarrenensemble, der große Chor, das Orchester und das Blockflötenensemble fanden sich mit insgesamt über 100 Schülerinnen und Schülern in der Jugendherberge Erbach zusammen, um sich dort drei Tage lang den intensiven Probenarbeiten für die anstehenden Konzerte in der Basilika am 19.12.17 und im Riesensaal am 20.12.17 zu widmen.

Neben einem von den Schülern des Abiturjahrgangs organisierten bunten Abend am Freitag bildete der Auftritt der Big Band auf dem Erbacher Weihnachtsmarkt einen weiteren Höhepunkt der Probentage.

Mehr...

 

 

EU Wettbewerb Web

Einhardschüler für Teilnahme am Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet

Seligenstadt, 28.11.2017. Der europäische Gedanke und seine Zukunft sind zurzeit ein heiß diskutiertes Thema. Da ist es umso wichtiger, dass sich auch junge Menschen für Europa interessieren. Dies hat sich der „Europäische Wettbewerb- Europa in der Schule“ zur Aufgabe gemacht. Thema des nunmehr 64. Wettbewerbs war in diesem Jahr „In Vielfalt geeint- Europa zwischen Tradition und Moderne“. Immerhin 85 000 junge Menschen fühlten sich davon angesprochen, unter ihnen Julius Wagner von der Einschule. Mehr...

 

 

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür - Nachlese

Seligenstadt, 15.11.2017. Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Der Tag der offenen Tür an der Einhardschule hatte das Ziel, Eltern diese Entscheidung leichter zu machen. Dazu gab es eine Reihe von Angeboten für die zahlreichen Besucher. So konnten sich die Eltern bei Schulleiter Dieter Herr über den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule informieren.

Verschiedene Infostände gaben Informationen zu den einzelnen Fächern und zusätzlichen Förderangeboten, zum Beispiel im Bereich Lese-Rechtschreibschwäche. Ein neues und sehr lebendiges Angebot bestand darin, dass die jetzigen Fünftklässler von ihren ersten Erfahrungen an der Einhardschule berichteten.

Die Kinder konnten Schnupperunterricht in den Fächern Englisch, Darstellendes Spiel, Soziales Lernen, Informatik und Musik besuchen. Die Musik bot für die Eltern zudem weitere Informationen zum breitgefächerten musikalischen Programm der Schule.

Der Tag der offenen Tür konnte zudem mit einer Reihe von Angeboten aufwarten, die sich an die ganze Schulgemeinde richteten. In den Naturwissenschaften verblüfften Schülerteams die Besucher mit spannenden Experimenten an verschiedenen Stationen.

Auch die verschiedenen AGs der Schule stellten sich vor. Bei der Vivarien-AG konnte man die exotischen Tiere kennen lernen und mehr über Haltung und Pflege erfahren. Ein besonderes Highlight war dabei natürlich Paulchen, die schuleigene Schlange. Im gläsernen Studio des Einhard-TVs gab es einen ersten Einblick in die Kunst des Filmemachens und die Schulbibliothek, die im letzten Jahr einen regelrechten Facelift erfahren hat, war an diesem Tag auch für die Besucher geöffnet. Zudem bot die Vorstellung des Methoden-und Medienbildungskonzepts der Schule der Schulgemeinde interessante Einblicke in diese immer wichtiger werdenden Bereiche.

 

Vivarien Landtag Web

Vivarien-AG auf der MINT Messe im Landtag Wiesbaden

Seligenstadt, 13.11.2016. Die Vivarien-AG der Einhardschule Seligenstadt nahm auch in diesem Jahr mit einem neuen Projekt an der MINT-Messe im Wiesbadener Landtag am 13. November teil. MINT- das Kürzel steht für Mathematik, Informationstechnologie, Naturwissenschaften und Technik- ist eine Messe, auf der hessische Schulen ihr besonderes Engagement in diesen Bereichen präsentieren.

An ihrem Messestand informierten die Schülerinnen und Schüler der AG über ihr diesjähriges Umweltprojekt rund um das Thema Palmöl und stellten den interessierten Besuchern neben Fragen zum eigenen Konsumverhalten auch eine Verkostungsaktion zu Schoko-Nuss-Aufstrichen mit und ohne Palmöl vor. Mehr...

 

 

 

 

Das FranceMobil an der Einhardschule

france mobil17 web1Seligenstadt, 8.11.2017. Einen Vormittag lang war Laurine Sarazin vom FranceMobil an der Einhardschule. Gleich vier Lerngruppen der Jahrgangsstufe acht kamen in den Genuss von Französischstunden, die vor allen Dingen auf spielerisches Lernen setzten. So wurde Frankreich mit einem Musikquiz mit aktuellem französischen Rap und einem Alphabetrennen für die Schülerinnen und Schüler lebendig. Vokabelkenntnisse wurden spielerisch vertieft. Die Jugendlichen waren wirklich begeistert und auch die sonst eher zurückhaltenden Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache.  Mehr...

 

 

 

 

Einhardschüler diskutieren mit Politikern

Podium Web

Am Freitag vor der Bundestagswahl haben die Schüler der Q1-Phase fünf Politikern bei einer Podiumsdiskussion auf den Zahn gefühlt. Zu Gast waren vier Direktkandidaten für den Bundestag Patricia Lips (CDU), Dr. Jens Zimmerman (SPD), Frank Diefenbach (Grüne) und Kristin Hügelschäfer (Linke). Für die FDP nahm Wolfgang Greilich, seit 2014 Vizepräsident des Hessischen Landtags, an der Diskussion teil. Mehr...

Hospizarbeit macht Schule

Religion Web

Dass Religionsunterricht nicht einfach nur ein „Unterrichtsfach“ ist, sondern konkrete Angebote für das Leben aufzeigen will, haben Schüler des Grundkurses evangelische Religion in der Qualfikationsphase der Einhardschule ganz praktisch umgesetzt: Angeregt durch ein Gedicht von Wilhelm Willms, das vor Augen führt, wie wichtig die kleinen Wunder im Alltag und wie notwendig vor allem menschliche Wärme und Nähe in jeder Situation sind, entwickelte sich der Wunsch, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die an die Grenzen dieser Erfahrungen gehen. Was lag also näher, als das Gespräch mit der Hospizgruppe in Seligenstadt zu suchen? Mehr...

 

Ein neues Logo für die Schulbibliothek

Die Preisträger des Bibliothekwettbewerbs wurden ermittelt!

Bibliothekswettbewerb 1

Aus einer Vielzahl von eingereichten Logo-Entwürfen konnten insgesamt acht herausragende Arbeiten, die in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit entstanden sind, ausgezeichnet werden. Die Entwürfe der folgenden Schülerinnen wurden mit Sach- und Buchpreisen prämiert: Lisa Lengyel (1. Preis), Lina Wolf und Romy Giel (2. Preis), Victoria Sobanski, Annika Braig und Ciara Langer (3. Preis).

Zwei vierte Preise gingen an Charlotte Uherek und die Arbeitsgruppe Julia Do Thao Ni, Anastasia Dimitriou und Tran Chau Ha. Drei fünfte Preise wurden an Max Eiblmaier, Laura Buschjost und Romy Giel zusammen mit Lina Wolf vergeben. In einem weiteren Schritt werden die Entwürfe von den Schülerinnen grafisch so umgestaltet, dass sie als Stempel und Werbemedien für die Schulbibliothek eingesetzt werden können.

Neue stellvertretende Schulleiterin

Müller Schamell Web schmalSeligenstadt, 22.9.2017. Sichtlich erleichtert zeigt sich Schulleiter Dieter Herr, dass die seit zweieinhalb Jahren vakante Stelle der stellvertretenden Schulleitung an der Einhardschule wieder besetzt ist. Seit dem ersten August ist Sonja Müller-Schamell als stellvertretende Schulleiterin an der Schule tätig. Müller-Schamell, die die Fächer Englisch und Deutsch unterrichtet, zeigt sich sichtlich angetan von der Einhardschule und Seligenstadt. Auch ihr Mann, der als Polizist in Offenbach arbeitet, habe ihr Seligenstadt als sehr schöne Stadt im Landkreis Offenbach empfohlen.

Der gute erste Eindruck habe sich in den ersten sechs Wochen an der Schule bestätigt, so Müller-Schamell. „Die Einhardschule hat einiges zu bieten“, erklärt sie beeindruckt. Dies zeige sich sowohl im Engagement der verschiedenen Fachbereiche in unterschiedlichen Arbeitsfeldern als auch in der pädagogischen Arbeit der Kolleginnen und Kollegen. Auch die gerade eben durchgeführte Projektwoche, die üblicherweise mit der Fahrtenwoche kombiniert werde, stelle ein überzeugendes Konzept dar. Dadurch hätten Schülerinnen und Schüler auch einmal jenseits des herkömmlichen Schulalltags die Möglichkeit, ihr Können und ihre Kreativität unter Beweis zu stellen.

Müller-Schamell hat reichlich Erfahrung an verschiedenen Schulen und im Kultusministerium sammeln können. Dorthin ist sie derzeit immer noch für einen Tag an abgeordnet. Außerdem hat sie im Bereich der Fachdidaktik publiziert. In ihrer neuen Führungsrolle legt sie großen Wert auf eine gute Kommunikation. „Die Tür zu meinem Büro ist meist offen und ich hoffe, dass die Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern und Schülerinnen und Schüler das Gesprächsangebot nutzen werden.“


„MINTmachen“: Beim Tour-Stopp an der Einhardschule zeigte der InnoTruck wichtige Zukunftstechnik

 

Vom 21. bis 22. August 2017 zeigte die Initiative InnoTruck des Bundesforschungsministeriums an der Einhardschule, warum die Forschung an technischen Innovationen für unsere Zukunft so wichtig ist. Dabei verdeutlichte die Ausstellung, welche Rolle Entwicklungen aus den sogenannten „MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) in unserem Alltag spielen.

Inno Truck Web

Innovationen anschauen, anfassen und ausprobieren

Am Beispiel von mehr als 80 überwiegend interaktiv gestalteten Exponaten konnten die Oberstufenschüler der Einhardschule lernen, an welchen technischen Lösungen in Deutschland aktuell geforscht wird und wozu diese Entwicklungen dienen sollen. Dabei erfuhren sie auch, worauf es in technischen Berufen ankommt, wie Ingenieure oder Forscher denken und welche Ausbildungs- und Studienwege interessante Perspektiven für die persönliche Karriereplanung versprechen.

Auch praktische Angebote kamen nicht zu kurz, beim Bau einer sogenannten „Grätzelzelle“ konnten die Schüler lernen, wie man die Nanotechnologie nutzen kann, um Energie nach dem Vorbild der Pflanzen zu gewinnen. Einen Blick in die Zukunft der Elektromobilität konnten die Nachwuchs-Forscher bei einem Workshop zum Bau eines Brennstoffzellenautos werfen. Bei geführten Themenrundgängen erfuhren die Schüler, welche Bedeutung Innovationen für unsere Gesellschaft haben. Ein Kurzvortrag durch die wissenschaftlichen Begleiter führte in das Thema ein, anschließend wurden ausgewählte Themenschwerpunkte anhand anschaulicher Highlight-Exponate erläutert. Sehen Sie dazu auch einen Beitrag auf MainTV.

Neuaufnahme der Fünftklässler an der Einhardschule

5er Übersicht web

Seligenstadt, 15.8.2017. Mit einer Feierstunde in der Großsporthalle empfing die Einhardschule am vergangenen Dienstag ihre neuen Fünftklässler. „Die Schule nimmt in diesem Jahr 195 Schülerinnen und Schüler auf. Damit startet der Jahrgang wieder siebenzügig. Dabei hat sich die Anzahl der Neuaufnahmen im Vergleich zum Vorjahr noch etwas erhöht“, erklärt Schulleiter Dieter Herr. Der kontinuierlich gesteigerte Zuspruch bei den Eltern zeige, dass die Einhardschule auf dem richtigen Weg sei, so Herr.  

In seiner Ansprache ermunterte er die neuen Einhardschüler, sich interessiert auf den neuen Lernort einzulassen, auch wenn die Schule so viel größer sei als die abgebenden Grundschulen. Bei den Eltern bedankte sich Herr für ihr Vertrauen in die Einhardschule.

Eltern und Schüler empfahl er, mit Gelassenheit auf die neuen Anforderungen zu reagieren, auch wenn die Noten vielleicht erst einmal schlechter werden würden. Es sei wichtig, den Kindern bei der Umstellung auf die neue Schule helfend zur Seite zu stehen. Das gemeinsame Ziel sollte es sein, den Schülern nicht nur eine gute Schulausbildung zu verschaffen, sondern sie auch zu gesunden Persönlichkeiten zu erziehen.

Auch der Seligenstädter Bürgermeister, Dr. Daniell Bastian, ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an Eltern und Schüler zu richten, und hatte auch gleich noch einen Willkommensgruß der Stadt dabei. Alle Klassen können kostenlos an einer Stadtführung teilnehmen. Begrüßt wurden Eltern und Schüler auch von der Elternbeirätin Julia Zimmer und dem Vorsitzenden des Fördervereins der Einhardschule, Dr. Norbert Gassel. Das Rahmenprogramm gestaltete der Chor der sechsten Klassen unter Leitung von Joachim Schäfer, die AG Darstellendes Spiel unter Leitung von Angela Schönfelder sowie die Akrobatik AG von Peter Voss.

Die Schüler wurden im Anschluss an die Veranstaltung von ihren neuen Klassenlehrern und den Patenschülern aus der E-Phase in ihre Klassenräume begleitet, während ihre Familien sich über die zahlreichen Angebote der Schule informieren konnten und von der Elternschaft der Jahrgangsstufe sechs mit einem Imbiss versorgt wurden. Die ersten drei Tage des Schuljahres werden die neuen Einhardschüler damit verbringen, sich besser kennenzulernen, mit ihren Klassenlehrern Regeln für das tägliche Miteinander zu entwickeln und gemeinsam mit ihren Paten die Schule zu erkunden.

 

 

 

     © Copyright: 2017 Einhardschule Seligenstadt

Einhardschule Seligenstadt
Gymnasium des Kreises Offenbach

Einhardstraße 72-74
63500 Seligenstadt

Tel: 06182 / 8954-0
Fax: 06182 / 8954-107
Mail: verwaltung[at]einhardschule-seligenstadt.de