Verlässliche Schule

Mit Wirkung vom 05.06.2008 trat eine Änderung des Hessischen Schulgesetzes in Kraft, die die Sicherstellung verlässlicher Schulzeiten regelt (HSG, § 15a).

Hiernach treffen die Schulen in eigener Zuständigkeit Maßnahmen zur Gewährleistung einer verlässlichen Schulzeit von mindestens fünf Zeitstunden am Vormittag, d. h. von der 1. bis zur 6. Unterrichtsstunde einschließlich.

Diese Regelung gilt auf Beschluss der Schulkonferenz für die Jahrgangsstufen 5 bis 7. In den Jahrgangsstufen 8 bis 10 werden wir nach Prüfung unserer Möglichkeiten situationsbedingt über Vertretung oder Unterrichtsausfall entscheiden.