Kick off-Veranstaltung an der Einhardschule

Banner

Unter dem Motto „Farbe in die Schule bringen" startete das fliegende Künstlerzimmer in der ersten Schulwoche an der Einhardschule.

Für die Schüler:innen und Kolleg:innen hieß es am Donnerstag in einer Farbe ihrer Wahl in die Schule zu kommen. Jede Farbe bekam Aufgaben zugewiesen: Einfach mal jemanden ein Kompliment machen oder mitten in der Bewegung einfrieren. Auf die Art kam es zu ungewöhnlichen Interaktionen zwischen Menschen, die sonst wenig oder gar nichts miteinander zu tun haben. Darüber hinaus stellten diese Aufgaben eine erste Art von „positiven Störungen“ dar, so wie auch das FlieKüZi im Schuljahr immer wieder positive Störungen in unseren Schulalltag bringen soll

Unsere „fliegende Künstlerin", Christina Wildgrube, experimentierte gemeinsam mit den gerade eingeschulten" Fünftklässlern mit Farben. Mit selbst hergestellten Farben fertigten die Kinder kleine Gemälde in ihren Klassenfarben und natürlich gab es auch Zeit das Wohnatelier von Christina zu erkunden. 

Die Oberstufenschüler:innen hatte die Möglichkeit auf farbigen Papieren kundzutun, was jeden einzelnen von ihnen zum Künstler beziehungsweise zum Lebenskünstler macht. Spitzenreiter unter den Äußerungen war die eigene Kreativität. Aber es gab auch spannende Statements wie „Alle Lebenskünstler wissen, dass es sich lohnt, für ihr großes Projekt zu kämpfen. Sei es ein Bild oder das Leben“ oder „Kunst heißt für mich, Dinge in einem anderen Blickwinkel zu betrachten“ oder „Meine Leidenschaft für die Dinge, die ich liebe.“ Auch Pippi Langstrumpfs Lebensmotto konnte man in abgewandelter Form an der „Zettel-Wäscheleine“ entdecken: „Ich male mir die Welt, wie sie mir gefällt.“

Schließlich konnten sich alle Schüler:innen an diesem Tag auf einer überdimensionierten Leinwand in ihrer Farbe verewigen, so dass alle 1200 Einhardschüler:innen die Chance hatten, sich am Einzug des fliegenden Künstlerzimmers zu beteiligen.


Offizielle Eröffnung des „Fliegenden Künstlerzimmers“

PerformanceSeligenstadt, 11.9.2021. Mitte der zweiten Septemberwoche wurde das „Fliegende Künstlerzimmer“ an der Einhardschule offiziell eröffnet, nachdem Christina Wildgrube bereits in der ersten Schulwoche furios mit verschiedenen Kunstprojekten gestartet war, gab es jetzt also die Eröffnung durch den Schulträger, den Kreis Offenbach vertreten durch Landrat Oliver Quilling, Vertreterinnen der Crespo Foundation und des Büros für kulturelle Bildung des Kultusministeriums Hessen. Auch der Seligenstädter Bürgermeister, Dr. Daniell Bastian, und Rene Rock, Landtagsabgeordneter aus Seligenstadt, ließen es sich nicht nehmen an der Veranstaltung teilzunehmen.

Von Seiten der Schulgemeinde waren Schulleiter Dieter Herr, die beiden Schulelternvertreterinnen Julia Zimmer und Stefanie Zinn anwesend, sowie Norbert Gassel, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, und Schulsprecher Lorenz Kleipa.

Friederike Schönhut und Laura Kurtz von der Crespo Foundation betonten in ihrer Begrüßung, wie wichtig gerade jetzt nach den Schulschließungen und dem damit verbundenen Distanzunterricht die Förderung der Kreativität sei.  Andrea Wandernoth vom Büro Kulturelle Bildung erklärte, dass es mit dem Einzug der Künstlerin gelte, die Synergien zwischen den unterschiedlichen Professionen zu nutzen.

Landrat Oliver Quilling sah für Schule die Chance, sich mit dem „Fliegenden Künstlerzimmer“ und dem damit verbundenen kulturellen Engagement zu profilieren. Schulleiter Dieter Herr hob hervor, dass mit dem Projekt fächerübergreifende Aspekte des Unterrichtens stärker in den Vordergrund rückten und bedankte sich beim Kreis für die Unterstützung.

Schulsprecher Lorenz Kleipa war sich sicher, dass mit dem Einzug von Christina Wildgrube, ungewöhnliche Unterrichtsmomente geschaffen würden, die im Gedächtnis bleiben. Für Wildgrube selbst stellt das Wohnatelier einen Ort der Spielfreude dar und sie animierte auch gleich die Gäste der Eröffnungsfeier, dies in einer kleinen Performance zum Ausdruck zu bringen.

 

 

     © Copyright: 2017 Einhardschule Seligenstadt

Einhardschule Seligenstadt
Gymnasium des Kreises Offenbach

Einhardstraße 72-74
63500 Seligenstadt

Tel: 06182 / 8954-0
Fax: 06182 / 8954-107
Mail: verwaltung[at]einhardschule-seligenstadt.de