Beurlaubungen/Entschuldigungen

Verfahren bei Entschuldigungen und Beurlaubungen

1 Verfahren bei Entschuldigungen - Jahrgangsstufen 5 – Q4

 

1.1

Jede Schülerin / Jeder Schüler ab Jahrgangsstufe 5 führt ein geheftetes „Entschuldigungsheft", in welchem von den Erziehungsberechtigten oder den volljährigen Schülerinnen und Schülern die Entschuldigungen in ein rotes Übersichtsblatt eingetragen werden, sodass ein Überblick über entschuldigte bzw. unentschuldigte Fehlzeiten des laufenden Schuljahres möglich ist und die erteilte Entschuldigung von der betroffenen Schülerin / dem betroffenen Schüler im Zweifelsfall nachgewiesen werden kann.

Das Entschuldigungsheft ist dem Klassenlehrer bzw. dem Tutor zum Eintragen des Entschuldigungsvermerks der Fehlzeiten im Klassen- oder Kursbuch vorzulegen. Dieser zeichnet die Entschuldigung im Entschuldigungsheft ab.

Einige Unterrichtsveranstaltungen werden vom Fachlehrer in einem Kursheft dokumentiert. In diesem Fall ist auch dem Fachlehrer das Entschuldigungsheft zur Abzeichnung vorzulegen.

Die Fehlzeiten werden im Zeugnis in Form von Fehlstunden vermerkt.

Wird der Unterricht aus Krankheitsgründen vorzeitig verlassen, so ist dieser Zeitraum ebenfalls im Entschuldigungsheft zu entschuldigen.

Für minderjährige Schülerinnen und Schüler gilt des Weiteren, dass bei vorzeitigem Verlassen des Unterrichts aus Krankheitsgründen in jedem Fall der Fachlehrer informiert und das Sekretariat aufgesucht werden muss, um die Erziehungsberechtigten zu kontaktieren. Minderjährige Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule nicht ohne Abmeldung im Sekretariat und Zustimmung der Erziehungsberechtigten verlassen.

 

1.2

Jede Schülerin / Jeder Schüler ist für ihr/sein Entschuldigungsheft verantwortlich, bewahrt es auf und legt es auf Anfrage dem Klassenlehrer oder Tutor vor.

 

1.3

Bei Krankheit – Jahrgangsstufe 5 - 7

Jedes Fernbleiben einer Schülerin / eines Schülers der Jahrgangsstufe 5 - 7 ist noch am selben Tag vor Unterrichtsbeginn (ab 7:30 Uhr) telefonisch dem Sekretariat (06182 89540) oder über eine Mitschülerin / einen Mitschüler dem Fachlehrer, der in der ersten Unterrichtstunde eingesetzt ist, mitzuteilen.

Wird die Schule nicht über das Fernbleiben informiert, so werden die Eltern davon in Kenntnis gesetzt. Sind diese nicht zu erreichen, muss die Schule zum Schutz des Kindes die örtliche Polizeidienststelle informieren (Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses vom 19.08.2011; Beschluss der Schulkonferenz vom 07.02.2012).

Eine schriftliche Entschuldigung ist am ersten Tag der Rückkehr in die Schule dem Klassenlehrer oder / und dem jeweiligen Fachlehrer vorzulegen.

 

1.4

Bei Krankheit – Jahrgangsstufen 8 – Q4

Längerfristige Erkrankungen einer Schülerin / eines Schülers sind innerhalb von drei Tagen dem Klassenlehrer oder im Sekretariat mitzuteilen. Ein Anruf am ersten Tag des Fehlens ist in der Regel nicht erforderlich.

Eine schriftliche Entschuldigung ist am ersten Tag der Rückkehr in die Schule dem Klassenlehrer / Tutor oder dem jeweiligen Fachlehrer vorzulegen.

 

2

Die Klassenlehrerin / Der Klassenlehrer / Der Tutor entscheidet im pflichtgemäßen Ermessen, ob der angegebene Grund für das Fernbleiben vom Unterricht anerkannt werden kann.

 

3

Verfahren bei Beurlaubungen - Jahrgangsstufen 5 – Q4

In besonders begründeten Ausnahmefällen können Schülerinnen und Schüler vom
Unterricht beurlaubt werden. Hierzu muss rechtzeitig von den Erziehungsberechtigten bzw. der volljährigen Schülerin / dem volljährigen Schüler ein entsprechender Antrag gestellt werden, der die Gründe der Beurlaubung erläutert.

Sofern die Beurlaubung nicht länger als zwei Tage andauert und nicht an die Ferien angrenzt, liegt die Beurlaubung im Ermessen des Klassenlehrers oder Tutors. In allen anderen Fällen ist der Schulleiter zuständig.
Bei einer Beurlaubung in Verbindung mit Ferien ist der Antrag spätestens vier Wochen vor dem Beginn der Beurlaubung schriftlich zu stellen, wenn sie vor einem Ferienabschnitt liegt; liegt die Beurlaubung nach einem Ferienabschnitt, ist die Beurlaubung spätestens vier Wochen vor dem Beginn des jeweiligen Ferienabschnitts zu beantragen.

 

 

 

     © Copyright: 2017 Einhardschule Seligenstadt

Einhardschule Seligenstadt
Gymnasium des Kreises Offenbach

Einhardstraße 72-74
63500 Seligenstadt

Tel: 06182 / 8954-0
Fax: 06182 / 8954-107
Mail: verwaltung[at]einhardschule-seligenstadt.de